30. September 2016

Pflegekosten

Unser Pflegeangebot beginnt bei einem Tagsatz von € 57,-.

Die Höhe des Tagsatzes richtet sich nach verschiedenen Kriterien wie…

  • Pflegebedarf der zu betreuenden Person (mobil oder bettlägerig, Betreungsbedarf tagsüber/in der Nacht,…)
  • Deutschkenntnisse der Pflegerin
  • Ausbildung der Pflegerin
  • Turnusdauer der Pflegerin (3 Monate oder 1 Monat)

Einmalige Verwaltungsgebühr € 290,-.


Mögliche finanzielle Unterstützung

PFLEGEGELD

Das Pflegegeld stellt eine zweckgebundene Leistung zur teilweisen Abdeckung der pflegebedingten Mehraufwendungen dar. Es ermöglicht den pflegebedürftigen Menschen eine gewisse Unabhängigkeit und einen (längeren) Verbleib in der gewohnten Umgebung (zu Hause).

Die Höhe des Pflegegeldes ist abhängig vom Pflegeaufwand. Die Pflegestufen 1-7 kennzeichnen den Pflegeaufwand, der in Stunden pro Monat festgelegt ist. Der zeitliche pflegerische Aufwand wird im Rahmen einer Begutachtung durch eine Ärztin/einen Arzt oder eine Pflegefachkraft bestimmt.

Das Pflegegeld wurde ab 01.01.2020 um 1,8% gegenüber dem Vorjahr erhöht!

Bundespflegegeld 2020
Pflegestufe Ø mtl. Pflegebedarf von mehr als Pflegegeld/Monat
1 mehr als 65 Stunden 160,10 €
2 mehr als 95 Stunden 295,20 €
3 mehr als 120 Stunden 459,90 €
4 mehr als 160 Stunden 689,80 €
5 mehr als 180 Stunden…

  • wenn ein außergewöhnlicher Pflegeaufwand erforderlich ist.
936,90 €
6 mehr als 180 Stunden…

  • wenn zeitlich unkoordinierbare Betreuungsmaßnahmen nötig sind oder
  • die dauernde Anwesenheit einer Pflegeperson erforderlich ist.
1.308,30 €
7 mehr als 180 Stunden…

  • wenn keine zielgerichteten Bewegungen der vier Extremitäten mit funktioneller Umsetzung möglich sind oder
  • ein gleichzusetzender Zustand vorliegt.
1.719,30 €

 

FÖRDERUNG DER 24-STUNDEN-BETREUUNG:

Das Sozialministerium hat ein Förderungsmodell entwickelt, mit dem Leistungen an pflegebedürftige Personen oder deren Angehörige aus dem Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderung gewährt werden können. Ein Zuschuss kann ab Pflegestufe 3 nach dem Bundespflegegeldgesetz gewährt werden, ab Pflegestufe 5 ist eine Förderung fix..

Die Förderung bei der Beschäftigung von zwei selbstständig tätigen Betreuungskräften beträgt maximal € 550 pro Monat (€ 275 pro Monat und Betreuungskraft).

Erste Anlaufstelle bei Fragen zur 24-Stunden-Betreuung und für die Antragstellung ist das Sozialministeriumservice mit seinen 9 Landesstellen.

Weitere Informationen rund um das Thema „Pflegegeld“ finden sie hier!


STEUERLICHE ABSETZBARKEIT DER BETREUUNGSKOSTEN:

Bei einer „24-Stunden-Betreuung“ sind dadurch entstehende Aufwendungen und Kosten (z.B. Kosten für das Betreuungspersonal, Vermittlungskosten, Arzneimittel, Pflegemittel) als „außergewöhnliche Belastung“ im Folgejahr steuerlich absetzbar.

 

Weitere Informationen, Links und Formulare zum Download finden Sie in unserem Download-Bereich.

Für detaillierte Auskünfte oder ein persönliches Beratungsgespräch sind wir natürlich gerne für Sie da:

     0664 / 33 20 765
   info@handl-pflege24.at